Dienstag, 2. Mai 2017

Ein DIY mit Ostsee-Feeling


Heute habe ich ein DIY für euch.
Nicht neu, aber immer wieder schön.
Da ich zurzeit meinen Keller ausmiste, kamen allerhand Sachen zum Vorschein, die zum Wegwerfen zu schade sind.
Wie hier Tontöpfe und kleine Fläschen mit Acrylfarbe.
(wann hatte ich die mal gekauft? )


Auf der Suche nach einer Idee bin ich mal wieder bei Smilla und ihrem wunderschönen Blog fündig geworden.

Dort beschreibt sie wie immer sehr detailliert, wie man Blumentöpfe verschönert. Ich erspare mir deshalb hier den ganzen Vorgang und zeige euch nur das Ergebnis.


Dann habe ich die Töpfe mit Bornholmmargeriten
(so stand es jedenfalls auf den Etiketten) 
bepflanzt.


Ich kannte diese Blumen bisher nur unter dem Namen Kapkörbchen und sie kommen ursprünglich aus Südafrika.
Aber bei dem Namen Bornholm musste ich an unseren Ostseeurlaub im letzten Jahr denken und habe gleich noch mit gesammelten Steinen von der Ostsee dekoriert.




Jetzt fehlt nur noch die Sonne, dann Kapkörbchen mögen es gerne warm und sonnig.


So wie wir es im Urlaub an der Ostsee im Mai letzten Jahres hatten.




Mit Bildern, die Sehnsucht nach Meer wecken, wünsche ich euch einen schönen Start in eine kurze Arbeitswoche. 


1 Kommentar:

  1. Bilder vom Meer gehen immer, dazu noch Sonne und Wärme, die ich im Moment so vermisse, perfekt.
    Perfekt sind auch die Töpfe geworden. Klasse schaut das aus.
    Dir einen schönen Nachmittag, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen