Samstag, 8. Juli 2017

Es kommt anders als man denkt


Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr hattet alle eine schöne Woche.

https://kaminrot.blogspot.de/

Ich sitze gerade bei einer Tasse Milchkaffee und dachte mir, dann kann ich Euch ein bisschen von meiner vergangenen Woche erzählen. Holt Euch doch auch einen Kaffee oder Tee. Nur viel Zeit habe ich leider heute nicht.

Bei mir kam es diese Woche anders als gedacht.
Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, wieder auf meine Sommertour 
zu gehen.



Aber dann wurde mein GöGa krank und ich musste den Taxidienst machen.
Er konnte nicht selber fahren und so verbrachte ich an einigen Tagen in dieser Woche meine Vormittage im Wartezimmer unserer Ärztin. Und da muss ich auch gleich noch einmal hin. Ja, an einem Samstag. Ihr werdet es nicht glauben, aber in dieser Praxis ist heute Vormittag, wie jeden Samstag, Sprechstunde. So etwas gibt es noch!

Aber alles hat auch sein Gutes. So konnte ich bereits den neuen 
Kommissar Dupin Fall lesen.
( oder besser gesagt, damit anfangen)



Wie immer ein spannender Fall. Und ich komme beim Lesen sofort in die schönste Ferienstimmung.

Ich möchte Euch noch nichts weiter verraten. Wenn ich das Buch zu Ende gelesen habe, werde ich darüber berichten.

In solchen Fällen wie diese Woche, mit den vielen Arztbesuchen, bin ich immer froh, das ich zu Hause arbeite (Home-Office mache, wie man so schön neudeutsch sagt) und mir meine Zeit selbst einteilen kann. Hauptsache die Arbeit wird erledigt.

Gut war auch, dass das Stadtradeln am 30. Juni zu Ende gegangen ist. 
Diese Woche musste leider alles mit dem Auto erledigt werden.
Ich habe beim Stadtradeln 101 km geschafft.  Alles Strecken, die ich sonst mit dem Auto gefahren wäre. Das macht einen schon ein wenig stolz.




So bleibt zu hoffen, das sich das Wetter auch weiter von seiner sommerlichen Seite zeigt. Das es Spaß macht, sich aufs Rad zu setzen und die Umgebung zu erkunden.

Und mein GöGa ist auch auf dem Wege der Besserung. So werde ich meine verschobenen Ausflüge in den nächsten Wochen nachholen und Euch davon berichten.
So schnell lasse ich mich nicht unterkriegen. Ich bin sowieso eine Frohnatur.

So wünsche ich Euch ein wunderschönes Wochenende und Allen, die jetzt bald ihre Koffer packen, schöne und erholsame Ferientage.

verlinkt zu  Samstagsplausch


Kommentare:

  1. GUten Morgen,
    glückwunsch zu den 101 km. Meine Kolleginnen haben auch mitgemacht. Meine Wanderkilometer zählen ja leider nicht. Ich bin lieber zu Fuß unterwegs, als per Fahrrad. Eigentlich schade, denn zu Fuß ist ja genauso umweltfreundlich.
    Hab ein wunderbares Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Man habt ihr alle Glück mit dem Wetter. Hier ist es im Augenblick frisch und regnet ziemlich oft und unerwartet.
    Tolle Leistung. Ich hoffe Deinen Mann geht es schnell wieder gut.
    Ein schönes Wochenende und herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Da können wir uns die Hand geben mit Taxidienst fahren, bei uns sind die Sprechstunden nicht so Arbeitsfreundlich. Ich fahre auch immer mit dem Rad wenn es geht, komme besser vorwärts.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein tolles Ergebnis 101 Km sehr respektabel.
    Dann gute Besserung und ein schönes Wochenende.
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  5. Dann wünsche ich deinem Mann weiterhin gute Besserung.
    Danke für den Buchtipp. Manchmal brauche ich einen kleinen Anstoß, um mich zu erinnern, was ich schon immer gern gelesen habe ;-)
    Hab ein schönes Restwochenende.
    LG die Mira

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller Post zum Samstagsplausch! 101 km stadtradeln alle Achtung. Und dem Göttergatten natürlich gute Besserung.

    Ich wünsche Dir einen angenehmen Sonntag und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Tina,

    so ist es halt, dass man die Lieben dann herumfahren muß. Sie tun es ja dann auch für einen selbst.

    Na bitte, 110 Kilometer, ich wollte gerade gucken, denn ich bin davon ausgegangen, dass das an einem Tag passierte.
    Ich finde es aber prima, dass du mitgemacht hast.

    Aber mitgemacht hätte ich auch. Ich bin zur Zeit eigentlich nur noch auf dem Rad, so meine 20 bis 30 Kilometer manchmal auch mehr schaffe ich schon am Tag.
    :-))

    Aber Training ist alles.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  8. Schon nicht schlecht, deine Kilometer. Ich verzichte auch gerne auf das Auto. Nur Berlin zeigt sich in letzter Zeit so häufig im Regengewand, da bin ich etwas wasserscheu.
    Mach mal weiter so und deinem Göga alles Gute,damit er schnell wieder auf die Füß kommt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Wie hat dir der neue Dupin gefallen?
    Den letzten fand ich nicht sooo gut wie die anderen, daher überlege ich noch ob ich mir den neuen Band überhaupt holen soll.

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      Der Kommissar Dupin der ersten Bücher ist wieder zurück!
      Nachdem ich den fünften Band auch enttäuschend fand, bin ich jetzt wieder begeistert. Ich kann das Buch nur empfehlen, obwohl ich es noch nicht zu Ende gelesen habe. Es fehlen noch ein paar Seiten.
      Liebe Grüße
      Tina

      Löschen