Donnerstag, 23. Februar 2017

Heißes für kalte Tage


Ist es bei euch so ungemütlich wie bei uns? 
Und das, wo doch ab heute im Rheinland und auch bei uns auf dem Lande 
der Straßenkarneval bedingt.

Heute habe ich ein Rezept, das sowohl zum Wetter als auch zu den "tollen Tagen" passt.

den Klassiker Chili con carne


Wir sind ja keine Karnevalsjecken, wir gehen lieber in der Natur spazieren,
wenn sich die Narren zu den Umzügen aufmachen.

Aber genug davon, hier kommt das Rezept:

Man braucht:

500 g Rinderhack
1 Zwiebel
2 Paprikaschoten
800 g Kidneybohnen (Dose)
1 Dose Gemüsemais (340 g)
1 Eßl. Öl
2-4 getrocknete Chilischoten
1 große Dose gehäutete Tomaten (800 g)
Salz
200 g saure Sahne

Zubereitung:

Das Rinderhack und die fein gewürfelte Zwiebel in dem Öl anbraten.
Kidneybohnen und Mais in einem Sieb kalt abbrausen und abtropfen lassen.
Die Chilis ca. 1 Min. mit anrösten und dann alles mit den Dosentomaten auffüllen.
Alles ca. 30 Min. kochen lassen und mit Salz abschmecken.
Die klein geschnittenen Paprikaschoten,die Bohnen und den Mais
zugeben und ca. 5. Min. mitkochen.
Mit einem großen Kleck saurer Sahne servieren.

Dazu schmeckt ein leckeres Brot.



Ob nun vor oder nach dem Karnevalszug oder 
einem Spaziergang.
Guten Appetit 😃


Und der Vorteil ist, das Chili lässt sich prima vorbereiten und schmeckt auch aufgewärmt richtig lecker!

Liebe Grüße 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen